Playmobil – Großes Piraten-Tarnschiff

Angetrieben durch die Kinofilme der Filmreihe „Fluch der Karibik“, von welchem dieses Jahr bereits der vierte Teil in den Kinos erschien, erfreut sich das Thema Piraten größter Beliebtheit. Dies nehmen auch Spielwarenhersteller zum Anlass, um näher auf das Thema einzugehen. Welcher kleine Junge träumt nicht davon, Pirat zu sein und sein eigenes Schiff zu besitzen? Ein lebensgroßes Piratenschiff können sich wohl die wenigsten Eltern leisten, doch der Spielzeughersteller Playmobil schafft hier Abhilfe mit dem „Großen Piraten-Tarnschiff“ und animiert die Kinder ihre eigenen Piratengeschichten zu entwickeln.

Das Piratenschiff bietet dabei sehr viele Wandlungsmöglichkeiten, sodass der langfristige Spielspaß garantiert ist. So gibt es eine drehbare Gallionsfigur, unter Board versenkbare Kanonen und eine entrollbare Totenkopfflagge. Auch an viele interaktive Details wurde gedacht. So findet man eine Kapitänskajüte, bewegliche Ankerwinden, einen funktionierenden Ladekran, einen abschießbaren Enterhaken für Seegefechte und genügend Stauraum für die erbeuteten Schätze. Das Schiff misst 68x24x56 cm, besteht überwiegend aus Plastik und schwimmt im Wasser oder kann durch die angebrachten Rollen auch an Land von den Kindern zum Spielen genutzt werden. Um den Spaß im Wasser zu erhöhen, kann man optional noch einen Unterwassermotor kaufen und das Spielzeug somit sehr gut nachrüsten.

Das „Große Piraten-Tarnschiff“ bringt aber nicht nur den Kindern Spaß, sondern auch der Person, die das Schiff zusammenbauen darf.
So berichtet ein Vater: „Wir hatten gemeinsam großen Spaß beim Zusammenbau. Für kleine Piraten ab 5 Jahren, ist es ein tolles Spielzeug mit Langzeitspielwert. Trotz des vergleichsweise hohen Preises, empfehle ich das Piratenschiff von Playmobil.“

Quelle: Amazon

Suchbegriffe: